100W Solar aufm Dach

Lang hab ich mich dagegen gewehrt. Loch ins Dach bohren, und eine große Investition scheuten mich letztendlich diesen Schritt zu gehen. Doch Nicole lag mir seit Monaten in den Ohren, ich bräuchte keinenSolarkoffer mehr aufstellen. Doch ich dachte mir der Solarkoffer bringt eh mehr Ertrag. Es sollte alles anders kommen. Nach der Free Messe in München setzte ich die Bestellung bei Andre von AMUMOT ab.

Ich war nach wie vor skeptisch ob es eine liegende Solarzelle wirklich bringt. Ende März machten wir uns dann, an einem schönen Frühlingstag, an die Arbeit die Solarzelle zu montieren. Alles halb so wild. Am Nachmittag war das Werk vollendet.

Neuer Laderegler MPPT

Nach langem Überlegen, und da es auch noch eine Solarzelle fürs Dach geben soll, wird es nun Zeit auf MPPT zu wechseln. Das Christkind macht`s möglich. 😉 Lange Zeit waren diese ja nicht zu bezahlen und man konnte Sie auch nur umständlich selbst programmieren. Das alles ist nun Vergangenheit und man kann ihn heute sogar per Bluetooth auslesen und beobachten wie die Stömlinge in die Batterie fließen. Auch kann man alle Möglichen anderen Werte selbst einstellen, eine feine Sache die nun endlich ausgereift ist.

Neue Power für den Wowa

Schon am Anfang unseres Sommerurlaub zeichnete sich ab daß die Aufbau-Batterie Ihr Lebensende erreicht hat. Nun ist das in einem Sommerurlaub nicht allzu schlimm. Doch vor dem Herbsturlaub sollte schon eine neue Batterie her. Nach langem hin und her, steht für mich fest es wird eine AGM Batterie, die verträgt wohl noch am ehesten 30A Ladestrom für 20Min für eine warme Dusche. Es wird eine RPOWER Batterie! mit 84 AH.

Die Sache mit dem Kühlschranklüfter

Kühlschrankprobleme kenne ich schon seit 1981. Und ich habe mir auch beim Kauf des Wohnwagen keine Illusionen gemacht das sich da in den letzten 30 Jahren etwas geändert haben soll. Jedoch wurde ich sehr positiv überrascht, als mein Kühlschrank auf Stellung halb alles im Kühlteil gefroren war.

So reicht es das man auf viertel die optimale Kühlschranktemperatur hatte. Damit war ich gute 5 Jahre absolut zufrieden. Und ich war der Überzeugung so ein Kühlschranklüfter brauche jedenfalls ich nicht.

Jetzt kam was kommen mußte und der Sommer 2015 hat mich eines besseren belehrt. Wir hatten 45°C und mein Kühlschrank ist ausgestiegen – es war ihm wohl zu warm 😉 Zum Glück hatte ich einige PC Lüfter dabei, die ich provisorisch von außen an das Lüftungsgitter hing und so kühlte er wieder. Da wurde mir klar das auch ich nicht um so einen Kühlschranklüfter drum herum komme. Bei dem Techniker meines Vertrauens Andre holte ich mir Rat.

Die Lösung war so einfach wie genial, und sie läuft voll automatisch, und günstiger als alles aus dem Handel!!!!

Dazu wird benötigt:

 

DEOK Heizung/Kühlung Temperaturregler

 

Lüfter ARCTIC F12 TC 

 

 

Der Deok Temperaturregler schaltet den Strom ein wenn die gewünschte Temperatur erreicht wir, dann hat der Lüfter Strom und beginnt seine Arbeit. Das beste kommt aber jetzt erst, der Lüfter ist temperaturgesteuert und regelt je nach Temperatur die Drehzahl. Genial! Danke Andre!

Kühlschranklüfter

FERTIG