Der letzte Tag

Gestern am Samstag haben wir uns die Nachmittagskarte genommen. Zuerst sind wir am Ochsenkopf gefahren, schwarze Piste, schlechter Schnee, und Buckelpiste ohne Ende.
Also wechselten wir auf die Unterstmatt dort war jedoch viel mehr los und wir standen immer sehr lange am Lift an.

Heute morgen stand ich auf, ein Schritt nach draußen und ich lag auf der Schnauze alles war Spiegelglatt.  Zum Glück habe ich mich bei dem Sturz nicht verletzt.

Die Polizei ist auch schon hier und hat alle Abfahrten ins Tal gesperrt.

Bilanz heute Nacht hatten wir Eisregen und somit bleiben wir heute im Wohni. Eben war der Räumdienst da aber kommt hier auch nur mit Schneeketten voran.

Der erste Tag

Heute Morgen sollte es erst mal Kaffee geben. Doch ohne Wasser wird das nichts. In der Küche ging ja von Anfang an nichts. Leitung zugefroren. Im Bad ging noch alles bis auf heute morgen. Erst mal die Leitung vom Tank bis zum Wasserhahn verfolgen. Der Überltäter lag natürlich hinter der Verkleidung also alles auseinderschrauben und mit warmen Tüchern die Leitung umwickeln. Der Plan hatte Erfolg und im Bad fließt wieder Wasser. Heute nacht werden wir alle Stauräume offen lassen und sehen ob das was hilft. Heute waren wir dann auch endlich Ski fahren 2×2 Stunden. Abends sind wir dann noch rumgefahren und haben uns in der Umgebung ein paar Skilifte angeschaut. Hier ist es sehr schön, etliche Fachwerkhäuser und auch einige Stellplätze haben wir entdeckt.